Altstadtwohnung Brig Raum- und Gestaltungskonzept; Totalsanierung

Gang_2

Altstadtwohnung Brig

Die Konzipierung der grossen Altstadtwohnung erlangt mit natürlichen Werkstoffen ein zeitgenössisches Wohngefühl. Dem sanft renovierten, schützenswerten Ganggewölbe wird sein archaisch wirkender Charakter belassen. Eine Gang-Nische aus dem Bestand lässt eine flächenbündig integrierte Bibliothek aus Lärche Rift einen Gegenpart übernehmen. Das Ensemble aus Esstisch-Anfertigung in Rohmetall / Lärche und dem Kristallleuchter Ola von Masiero schafft eine atmosphärische Behaglichkeit.
 
Der Badezimmer-Vorraum ist gangseitig offengehalten. Zwei eingebrachte Glasschiebetüren, die zu den Bädern führen, sowie das Oberlicht der ganzen Bad-Länge, sollen das durchflutende Licht der Badezimmer-Fenster wenigst möglich brechen. Die puristisch, gradlinigen Elemente erlangen im Spiel mit Glaskugeln und der Waldsilhouette auf Glasschiebetüren eine belebende, optische Varianz.

Die gegebene Raumhöhe lässt in der Küche eine Hochschrank-Einfassung in mineralischem Spachtelputz zu. Dieses abgrenzende und strukturschaffende Element erzeugt eine spannende Optik. Dazu kontrastiert die betont langgezogene Küchenzeile und die Lichtquelle unterstreicht den Raumcharakter.